Öffentliches Engagement für den Fairen Handel

Das Thema „Fairer Handel“ wird seit einigen Jahren in den Verwaltungen der Landeshauptstadt Saarbrücken und des Regionalverbandes Saarbrücken aufgegriffen, denn öffentliche Verwaltungen haben Vorbildwirkung für die Gesellschaft. Kommunen haben auch ein enormes wirtschaftliches Potenzial – rund die Hälfte des öffentlichen Einkaufs entfällt auf sie. Damit tragen Kommunen und die Landeshauptstadt Saarbrücken Verantwortung für Wertschöpfungsketten ohne Ausbeutung.  

Image Preisverleihung Bremen Vizehauptstadt

FAIRwaltung

Engagement für den „Fairen Handel“ heißt Engagement gegen Armut und Ausbeutung, gegen Kinderarbeit und Perspektivlosigkeit und für mehr Gerechtigkeit in der Einen Welt. Saarbrücken ist 2009 die erste „Fairtrade-Town“ Deutschlands geworden und hat für ihr Engagement 2009, 2011 und 2013 dreimal den zweiten Platz beim Bundeswettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“ belegt. 2015 wurde die Stadt Saarbrücken als Hauptstadt des Fairen Handels ausgezeichnet!