Fairtrade Initiative Saarbrücken » FAIRtrade » Interviews zum Fairen Handel » Interview Frau Dumont, Hotel Kaiserhof

Interview Frau Dumont, Hotel Kaiserhof

Die Geschäftsführerin vom Hotel Kaiserhof in der Mainzerstraße, Frau Andrea Dumont, spricht über ihr Viertel, Fairtrade und regionale Produkte.

Marmeladengläschen im Holzregal

Selbstgemachte Marmeladen von Frau Dumont als Mitbringsel

 Neben ihrer persönlichen Überzeugung hat die Top-Qualität und das Engagement ihres Kaffeelieferanten AZUL, das einige Faire Produkte im Sortiment hat, eine Rolle gespielt. Sie will ihren kleinen Teil dazubeitragen, damit die Welt gerechter wird. “Aus Mini wird Maxi”, so ihre Devise.  Und hat einen Verbrauch von bereits 100 kg Kaffee im Jahr.

“Die Politik sollte vielmehr auf die Kleineren setzen, die sind ganz wertvolle Teilnehmer im Wirtschaftsleben. Wenn die Großen scheitern, ist damit immer eine Tragödie größeren Ausmasses verbunden” Auch regionale Produkte sind ihr wichtig. So bietet sie unzählige Sorten selbstgemachter Konfitüre mit Früchten aus der umliegenden Umgebung mitten in Saarbrücken an. Es gäbe Kirschen, Zwetschgen, Mirabellen sowie Brombeeren. Gerade habe Frau Dumont einen Korb von Pfirsichen von einem befreundeten älteren Ehepaar aus der Preußenstraße erhalten. Überhaupt sieht sie in ihrem Viertel viel Potential. “Sie brauchen die Gegend nicht zu verlassen, es befindet sich hier alles – ob Ärzte, Schuster, Änderungsatelier oder Rechtsanwälte – alles in Reichweite.” Und bereits eine Menge an Fairtrade. Vielleicht eines Tages wird das Mainzer Quartier zu einem Fairtrade-Viertel!

Fairtrade-Plausch beim Frühstück

Zwei Frauen mit Kaffeetasse und Päckchen Kaffee am Tisch

Fleurance Laroppe von FIS (links im Bild) und Andrea Dumont vom Hotel Kaiserhof (rechts)