Rosen aus Kenia vom Lake Navasha

Dank der Unterstützung von Fairtrade Deutschland konnten dieses Jahr zwei Aktionen mit fairgehandelten Rosen aus Kenia, aus dem Gebiet um den Lake Naivasha, am Saarbrücker Flughafen durchgeführt werden.

weiterlesen »

Faire Blumen

Deutschland gilt als Weltmeister des Blumenimports. Viele Millionen Schnittblumen werden jährlich eingeführt, vor allem aus Ostafrika und Lateinamerika. Und wir sagen: Wenn schon Import, dann bitte aus fairem Handel!

Auf den Blumenfarmen herrschen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen. Umwelt und Personal werden durch übermäßigen Pestizideinsatz belastet. Mit Fairtrade-Blumen setzt TransFair ein Zeichen für soziale Produktionsbedingungen und Umweltschutz.

Logo Rose und Bild mit Frau und Rosenstrauß inmitten von Rosen

Weitere Adressen

  • Blume 2000 in der Karstadtpassage (Rosen)
  • Gärtnerei Birkenmeier, Alter Stadtweg 134, Dudweiler (Rosen)
  • Gärtnerei Dehner, Großblitterdorfer Str. 249 (Bundware)
  • Supermärkte wie Netto, Rewe (gelegentlich) 

Rosenaktionen 2014 am Saarbrücker Flughafen und in der Hauptstadt

Valentinstag (14.2) und Internationaler Frauentag (8.3)

Ministerpräsidentin mit FIS-Mitglied und Rose

Ministerpräsidentin A. Kramp-Karrenbauer kam mit weiteren Politikern mit einer Maschine aus Berlin und bekam eine Rose von FIS-Mitglied Herman Some zum Valentinstag überreicht.

Dank der Unterstützung von Fairtrade Deutschland konnten 2014 zwei Aktionen mit fairgehandelten Rosen aus Kenia durchgeführt werden. 

Die erste fand am Freitag, Valentinstag, am Saarbrücker Flughafen-Ensheim statt. Aus der Berliner Maschine gegen 18.00 Uhr kamen neben zahlreichen Passagieren auch viele Politiker und Entscheidungsträger aus dem Saarland. U.a. waren der Justizminister Heiko Maas und die Vorsitzende der Grünen Simone Peter dabei. Auch die stellvertretende Ministerpräsidentin Anke Rehlinger konnte von den Mitgliedern von FIS und ihren Unterstützern begrüßt werden. Anbei ein paar schöne Fotos von der überraschenden Aktion an diesen besonderen Tagen. Am 8.3. wurde vor allem den Frauen aus der Palma de Mallorca-Maschine um 22.00 Uhr die Rosen mit dem Bändchen und den Infos zum Fairen Handel sowie dem Spruch "Sind Sie FAIRliebt?" überreicht. Tagsüber stand FIS mit seinen Rosen vor der Karstadtpassage und suchte nach FAIRliebten Damen mit dem Wunsch nach einer fair gehandelten Rose, die FIS-Mitglied Wynnie Mbindyo organisiert hatte.

Weitere Fotos