Fairtrade Initiative Saarbrücken » FAIRE Info » Faire Auszeichnungen » Faire Auszeichnungen "Hauptstadt des Fairen Handels" » 2011 Hauptstadt des Fairen Handels : Saarbrücken gewinnt 2. Platz

2011 Hauptstadt des Fairen Handels : Saarbrücken gewinnt 2. Platz

Die Landeshauptstadt Saarbrücken wurde 2011 beim bundesweiten Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“ mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Die Saarbrücker Delegation bei der Preisverleihung in Marburg.

Die Saarbrücker Delegation bei der Preisverleihung in Marburg.

Bei dem bundesweiten Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels" wurde die saarländische Landeshauptstadt im September 2011 mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Die Saarbrücker Fairtrade-Delegation war bei der Preisverleihung in Marburg dabei und hat einen Scheck über 25.000 entgegen genommen.

Der Preisträger spielt damit in der ersten Bundesliga der Städte mit, die sich in Deutschland besonders engagiert und kreativ für den Fairen Handel einsetzen. Den ersten Platz belegte Bremen.

Mehr als 62 Städte und Kommunen hatten sich um die Auszeichnung beworben – darunter Metropolen wie Berlin und Dortmund. Dass Saarbrücken sich trotz der großen Konkurrenz im Wettbewerb erfolgreich behauptet hat, ist den zahlreichen Projekten und Aktionen der Fairtrade Initiative Saarbrücken (FIS) zu verdanken. Sie wurden tatkräftig von zahlreichen Ehrenamtlichen, Kooperationspartnern wie Unternehmen, Schulen, Hochschulen und der Landeshauptstadt Saarbrücken unterstützt. 

Stadtverwaltung engagiert sich für fairen Handel

Logo Fairtrade Towns in Deutschland

„Wir haben uns bei unserer Bewerbung auf unsere wichtigsten und größten Projekte in Bereichen wie Bildung, Gastronomie, Einzelhandel, Stadtverwaltung sowie grenzüberschreitende und internationale Aktivitäten konzentriert, um nur einige der Sektoren zu nennen“, erklärte Fleurance Laroppe, Sprecherin der Fairtrade Initiative Saarbrücken (FIS).


Projekte wie der Schulwettbewerb „Faire Klasse“, die Futterstraße als „Erste Straße des Fairen Handels“ und Großveranstaltungen wie das grenzüberschreitende Festival „Grenz.Fair.Kehr“ überzeugten die Jury.

Bürgermeister Ralf Latz nahm die Auszeichnung für die Landeshauptstadt mit Fleurance Laroppe in Marburg entgegen. „Wir engagieren uns als Stadtverwaltung bereits seit fast einem Jahrzehnt für den Fairen Handel und haben unsere Aktivitäten in den letzten Jahren enorm ausgedehnt. Den jetzigen Preis sehe ich als Motivation und Verpflichtung, noch mehr zu tun“, so Latz.

109 "Fairtraders" im Saarbrücker Einzelhandel

"Fair" gehandelte Produkte

 „Ich freue mich zusammen mit zahlreichen ehrenamtlich aktiven Menschen, dass unser Engagement für den Fairen Handel Anerkennung erfährt. Mit dem Einsatz für den Fairen Handel leisten wir gemeinsam in Saarbrücken einen Beitrag für mehr Gerechtigkeit in der globalen Wirtschaft“, sagte Oberbürgermeisterin Charlotte Britz.

Zahlen der FIS zeigen den Erfolg fairer Produkte in Saarbrücken: Die Gesamtzahl der „Fairtraders“ im Einzelhandel ist von 52 im Jahr 2009 auf heute 109 gestiegen. Zudem beteiligen sich inzwischen 38 Restaurants und Cafés – 2009 waren es zwölf. Im vergangenen Jahr gab es in der Landeshauptstadt rund 222 Aktionen zum fairen Handel.